Makrofotos von einheimischen Bienen

Klasse:InsectaInsekten
Ordnung:HymenopteraHautflügler
Unterordnung:ApocritaTaillenwespen
Teilordnung:AculeataStechimmen
Überfamilie:Apoidea
ApiformesBienen
wissenschaftliche Systematik

Siehe Wikipedia.

Folgende Bienen konnte ich bisher fotografieren:

Wildbienen

Schmal- und Furchenbienen

Familie:HalictidaeSchmal- und Furchenbienen
Gattung:LasioglossumSchmalbienen
Gattung:HalictusFurchenbienen
wissenschaftliche Systematik

Mehr zur Familie siehe Wikipedia, dabei auch die …

Gelbbindige Furchenbiene

Gattung:HalictusFurchenbienen
Art:Halictus scabiosaeGelbbindige Furchenbiene
wissenschaftliche Systematik

Bilder aus meinem Garten. Die selben Bilder werden auch bei der entsprechenden Pflanzenart auf den Seiten zum Thema Naturgarten angezeigt.

Mehr zur Art siehe Wikipedia.

Glockenblumen-Scherenbiene

Familie:Megachilidae
Gattung:ChelostomaScherenbienen
Art:Chelostoma rapunculiGlockenblumen-Scherenbiene
wissenschaftliche Systematik

Diese sehr kleine Wildbiene ist ein potentieller Bewohner für ein sogenanntes Insektenhotel (Nichthilfe). Bei der Bestimmung bin ich mir nicht sicher, denn sie sitzt hier auf der falschen Blume.

Mehr zur Art siehe Wikipedia.

Heide-Wespenbiene

Familie:ApidaeEchte Bienen
Gattung:NomadaWespenbienen
Art:Nomada rufipesHeide-Wespenbiene
wissenschaftliche Systematik

Bilder aus dem Naturschutzgebiet Moosheide während der Heideblühte, auch zu sehen auf der Seite OWL/NSG Moosheide. Diese Biene parasitiert andere Bienen-Arten.

Mehr zur Art siehe Wikipedia.

Zweifarbige Sandbiene

Familie:Andrenidae
GattungAndrenaSandbienen
Art:Andrena bicolorZweifarbige Sandbiene
wissenschaftliche Systematik

Mehr zur Art siehe Wikipedia

Honigbiene

Familie:Apidaeechte Bienen
Gattung:ApisHonigbienen
Art:Apis melliferawestliche Honigbiene
wissenschaftliche Systematik

Ein umfangreicher Artikel in Wikipedia.

Im Gegensatz zu den Wildbienen, ist die Honigbiene in Deutschland ein Nutztier, das nicht mehr wild lebend vorkommt. Die Honigbiene wird nur noch von Imkern zur Honigproduktion und zur gezielten Bestäubung von landwirtschaftlichen Pflanzen gehalten.

Die Honigbiene ist nicht auf bestimmte Nahrungspflanzen spezialisiert (Generalist).

Wenn in einem Naturgarten ein Bienenhotel (Nisthilfe) aufgestellt wird oder bienenfreundliche, einheimische Pflanzen gepflanzt werden, dann ist dies ausdrücklich nicht die für Honigbiene bestimmt, sondern nur für die Wildbienen.

Es wird diskutiert, ob die Haltungsdichte von Honigbienen so groß ist, dass dadurch die Wildbienen durch Nahrungskonkurrenz und Übertragung von Krankheiten und Parasiten gefährdet werden.

Die Honigbiene ist ein wichtiger Bestäuber in der Landwirtschaft. Sie kann gezielt eingesetzt werden, indem die Bienenstöcke während der Blütezeit zu den Pflanzen gebracht werden. Wild lebende Insekten können große Felder in kurzer Zeit nicht komplett bestäuben, da sie ein kontinuierliches Nahrungsangebot über die gesamte Saison benötigen.

Makro-Fotos: