Icon fotodrachen.de

Drachen // Foto // Panorama

Der Teil 4 der Luftaufnahmen von Schötmar zeigt die Blickrichtung nach Süden entlang der Uferstraße.

Uferstraße

Schötmar Uferstraße

Die Uferstraße in Bad Salzuflen im Ortsteil Schötmar liegt zwischen den Flüssen Bega (östlich, im Bild links zwischen den Bäumen) und Werre (westlich, rechts). Noch ca. 1,5 Kilometer fließen sie durch Schötmar, bevor die Bega in die Werre mündet.

Die Uferstraße ist der Sitz der Stadtwerke Bad Salzuflen (oben rechts).
Am Ende der Uferstraße (oben, nicht im Bild) liegt die Festhalle Schötmar und das Jugendzentrum @ON (Bilder von 2006).


KAP Schötmar

Aldi, Kick und Deichmann

Vom Ortskern Schötmars kommend (Krumme Weide) passiert man in der Uferstraße zunächst einige Läden.

KAP Schötmar

ehem. Keksfabrik Dedert, Möbelfabrik Kramer

Schötmar Uferstraße

links der Uferstraße: Bega, Mobilfunkmast am Schützenplatz

Nach den Vorstellungen des Eigentümers könnten hier weitere Läden gebaut werden.

Schötmar Uferstraße

Freifläche

Schötmar Uferstraße

Bega, Kanustation

Die Kanustation Begacamp von Rio Negro erreicht man über Bahnhof und Ladestraße.

Schötmar Uferstraße

Bega, Uferstraße

Schötmar Uferstraße

Schützenplatz (l.o.), Bahngleis, Bega, Uferstraße

Schötmar Uferstraße

Uferstraße, Stadtwerke Bad Salzuflen, Werre

Making of ...

Nachdem 2007 das Breder'sche Firmengebäude an der Uferstraße abgerissen und das Gelände planiert war, bot sich die Gelegenheit relativ nah an der Innenstadt von Schötmar einen Drachen aufsteigen zu lassen.
Die ersten Versuche an Pfingsten und Ende Mai 2008 bei Wind aus östlicher Richtung scheiterten.
Obwohl jeweils danach Aufnahmen in Löhne und am Stumpfen Turm in Waldemeine gelangen, war der Ost-Wind hinter den Bäumen an der Ufestraße nicht brauchbar.
Auch an diesem Sonntag am Ende der Sommerferien - wir hatten Westwind - gab es zunächst Probleme beim Aufstieg. Der Wind in Bodennähe machte immer wieder Pausen. Die Ausrüstung konnte so nicht auf Höhe gebracht werden.
Im Laufe der Aktion wurde der Wind stärker, aber auch böig. Die Kamera konnte aufsteigen, schwankte aber bedenklich hin und her.
Gegen Ende der Luftaufnahmen bedeckte sich der Himmel und es frischte auf. Der ca. 4 Quadratmeter große Drachen zog so stark, dass er kaum ohne Helfer herunter zu ziehen war. Kurz nach dem die Ausrüstung geborgen und verstaut war, setzte Regen ein.

Ort: Bad Salzuflen, Ortsteil Schötmar
Datum: 03.08.2008
Kamera: Pentax Optio S5i
Ausrüstung: Rig #2, KAPilot-Drachen