Icon fotodrachen.de

Drachen // Foto // Panorama

Detmold - Drachenfest 2010

Hangar 21

Hangar 21

Gastronomie und Bühne vor dem Hangar 21

Nach mehreren Jahren Pause fand am 4. und 5. September 2010 wieder ein Drachenfest in Detmold statt, das '5. Detmolder Familiendrachenfest'.

Links: "Drachenfreier" Festplatz vor dem Hangar

Vorplatz Hangar 21, Zelte Zufahrt zum Gelände

Der Hangar 21 im Detmolder Ortsteil Hohenloh war bis 1995 ein Teil des Fliegerhorstes und wurde von den britischen Streitkräften benutzt.
Von 2000 bis 2005 war dort das Art Kite Museum untergebracht.

angrenzende Wohnsiedlung

Wohnhäuser im Ortsteil Hohenloh

Kran

Mit dem Kran werden 'Ballonfahrten' simuliert

Auf dem Vorplatz des Aktionsfeldes ..

 

.. waren die Zelte für Gastronomie und Bühne aufgestellt.

Vor dem Hangar 21 können sich die Zuschauer aufhalten.
Die aktiven Teilnehmer fliegen ihre Drachen auf dem abgesperrten Aktionsfeld nahe der Landebahn.

Drachen

Impressionen vom Aktionsfeld

Links: Stablose Großdrachen: Oktopus und Schildkröte.

Der Platz liegt etwas erhöht am Ortsrand von Detmold.

Landebahn des Flugplatzes. Der Flugplatz durfte nicht zum Drachenfliegen benutzt werden. Er ist durch den Zaun hinter den Wohnwagen abgesperrt.

Die 'Kugelfische' fliegen nicht, sondern bleiben am Boden.
Der Wind bläht sie auf. Manchmal dürfen Kinder durchs 'Maul' hinein klettern.

Auch die 'Bol' fliegt nicht. Dies Rad ist ein Windspiel, dass sich dreht.
Schildkröte, Kugelfische, der rote Oktopus schlaff am Boden

Die Bol entwickelt gewaltige Zugkräfte, die hier von der Anhängerkupplung eines Autos gehalten werden.

Alle Aufnahmen enstanden am Samstag, dem ersten Tag des Drachenfestes.

Wohnwagen

Wohnwagen

Drachenfeste finden meist mehrtägig über's Wochenende statt.
Die Drachenflieger kommen dazu aus ganz Deutschland und den benachbarten Ländern.
Sie übernachten in Wohnwagen oder Zelten auf dem Gelände.

Wohnwagen

Wohnwagen der Drachenflieger am Fahrweg

Wohnwagen

Wohnwagen der Drachenflieger am Rand des Aktionsfeldes

Probleme mit der Technik

Ich hatte an diesem Tage einige technische Probleme:

Nachdem meine bewährte Luftbild-Kamera 'Pentax S5i' beim Einsatz in Cuxhaven beschädigt wurde, ist die 'Pentax S6' zum Lufteinsatz aufgerückt. Während sie am Boden bisher gute Dienste geleistet hat, neigt sie beim KAP-Einsatz zu starken Unterbelichtungen. Wie schon beim ersten Einsatz in 'Erlach' im August waren auch hier in Detmold die meisten Aufnahmen so stark unterbelichtet, dass sie mit GIMP kaum nach gerettet werden konnten. Man erkennt die starke Nachbearbeit an den unnatürlichen Farben. Die Ursache ist bisher ungeklärt.

KAP-Start

Der Drachen wird gestartet

Zudem fiel nach dem ersten Flug auch noch der Neige-Servo des Rig aus, so dass fast alle Bilder in der gleichen Perspektive aufgenommen wurden.
Der Drachen schwebte z.B. während des Bonbon-Abwurfes genau über der Abwurfstelle. Ich hatte mir Bilder von der Bonbonfähre und den Kindern gedacht.
Leider folgte aber der Servo nicht meinen Anweisungen für eine Senkrechtaufnahme. Statt dessen wurde die Umgebung im 45-Grad-Winkel fotografiert.

Ort: Detmold (Lippe), Hangar 21
Datum: Samstag 04.09.2010
Kamera: Pentax Optio S6, Drachen: KAPilot